Galbas Romason

Aus Thorwal Briefspielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Name inkl. Ehren- und Beinamen

Galbas Romason, „der Gutmütige“


Amt / Funktion

Hetmann der Schlangenspalter-Ottajasko und des Dorfes Merske


Geburtsdatum

Am Morgen des 3. Tages im Vinmond, 2600 nJL (973 BF) Aktuelles Alter (2656 nJL): 56 Jahre


Familienstand

Verheiratet mit Baerhild, Tochter Baernja (32) und 3 Söhne: Gert (28), Hanfried (26) und Askir (18).


Sippen- / Ottajaskozugehörigkeit

Schlangenspalter-Ottajasko


Herausragende Ahnen und herausragende lebende Verwandte

Ahnen: Serna, „die Schlangenspalterin“, Herkunft unbekannt, nach dem Sieg über die Seeschlange ließ sich ihre Otta in Merske nieder. Begründerin der Schlangenspalter-Ottajasko. Verwandte: Elkrin Romason, Bruder von Galbas, Hetrekker; Leif Reabas, ein Onkel, der Efferdgeweihte in Merske


Ort / Jarltum

Merske im Jarltum Kystland (Küstenland)


Personenbeschreibung

Galbas Romason ist für einen Thorwaler mit 1,78 Schritt untypisch klein, wirkt zäh und ist äußerst ausdauernd. Sein ehemals blondes Haar ist mittlerweile ergraut, er trägt es meist offen, oder mit einem Band nach hinten gebunden, damit es ihn im Kampf nicht behindert. Sein ebenfalls grauer Vollbart ist in kleine Zöpfchen geflochten und mit bunten Perlen verziert. Seine hellbraunen Augen und der meist lächelnde Mund verraten seine gutmütige Natur, doch wenn er einmal in Zorn gerät, wagen selbst seine besten Freunde nichts mehr zu erwidern. Er trägt eine einfache braune Lederhose und ebensolche Stiefel, der Oberkörper ist meist frei, so kann man die unzähligen Tätowierungen sehen (viele kleine Schutzzeichen und Geschichten um seine erlebten Abenteuer). Im Kampf trägt Galbas ein erbeutetes Kettenhemd mittelreichischen Stils. Seine Axt, mit der er auch sehr gut umzugehen versteht, hat er stets bei sich.


Freunde & Verbündete

Simidriel Eissänger, rechte Hand Haldrunir Windweisers, von der Magierschule in Olport


Feinde & Konkurrenten

Seit beide um die gleiche Frau geworben haben und Galbas als Sieger hervorging, ist Rovin Erlsson aus Kendrar ein verbitterter Feind. Trotz der vielen Jahre, die seitdem vergangen sind, sinnt Rovin noch immer auf Rache.


Spielerinformation / aventurische Informationen

Früher war Galbas, wann immer es möglich war, auf hoher See unterwegs, doch mit den Jahren wurde er ruhiger und mittlerweile kann er es sogar genießen, an Land zu sein und im Dorf nach dem Rechten zu sehen. Seit einigen Jahren ist Baernja, seine Tochter, mit der Otta auf Sigling, sie wird wohl bald seine Stellung in der Ottajasko übernehmen. Deshalb kümmert sich Galbas auch vermehrt um Rechtsprechung in Merske, den Ausbau des Dorfes und hat ein Projekt zum Ausbau der Straße nach Thorwal geplant. Sein Sohn Askir wird vermutlich dem alten Skalden Asleif nachfolgen und berät seinen Vater schon jetzt, wenn er nicht – wie so oft – unterwegs ist. Sein anderer Sohn Gert ist an der Magierschule in Olport geblieben, um dort zu unterrichten und Hanfried hat in die Sippe der Arvas eingeheiratet und betreibt gemeinsam mit seiner Frau den Handel mit dem berühmten Merskeraner Gelben.

Galbas ist ein ruhiger, gutmütiger und gemütlicher Kerl, aber wenn es doch jemand schafft, den Zorn in dem kleinen Mann zu entfesseln, könnte man meinen, man stehe einem Walwütigen gegenüber.

Er ist ein Befürworter von Jurgas Politik.


Meisterinformationen / nicht allgemein bekannte Stärken und Schwächen

Galbas wäre gerne Magier geworden, doch zu seinem Bedauern steckt keinerlei magische Kraft in ihm. Umso mehr erfüllt es ihn mit Stolz, dass Gert diese Gabe besitzt. Er würde doch so gerne wissen, wie sich Zaubern anfühlt...


Eine Personenbeschreibung nach einem Erhebungsbogen (vom Gremium des Thorwal-BRP in Zusammenarbeit mit Jens Arne Klingsöhr) für alle wichtigen Persönlichkeiten im „Land der Freien“.

Autor: Kristina Dostall

Meine Werkzeuge
[[Bild:Wal.gif]]
!-- Piwik -->