Guddasunden

Aus Thorwal Briefspielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Guddasunden


Region Premer Halbinsel
Jarltum Jarltum Westliche Premer Halbinsel (Premr Vestrhalfey)
Regent Hetmann Thorleif Björnskratt
Einwohner um 400
Garnisonen jeder der Einwohner greift zur Waffe, wenn es sein muss
Tempel Swafnir


Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH
Bekannte Ottajaskos/Sippen
Swafnirlieb-Ottajasko
Persönlichkeiten
-/-
Lokale Helden/Heilige/mysteriöse Gestalten
-/-
Besonderheiten
-/-
Stimmung im Ort
eigenbrötlerisch


Beschreibung

Guddasunden ist eine typische Thorwaler-Siedlung hoch über dem Guddingarf-Fjord. Eingeschlossen von Klippen ist der Ort zum Fjord hin weit offen. Handelsmöglichkeiten gibt es kaum und auch sonst hat Guddasunden nicht viel zu bieten. Die Bewohner leben vom Fischfang und gelegentlichen Strandhöggs, die sie meist im Norden Thorwals durchführen, der für die Guddasundener den Schandfleck Thorwals darstellt. Ansonsten sind die Bewohner eher verschlossen, tauen aber recht schnell auf, wenn Fremde sich Mühe geben, mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Dann erfährt man auch, dass Harpyien häufig über dem Ort fliegen, aber nur selten einen direkten Angriff wagen. Anders sieht es aus, wenn man den schmalen Gebirgspfad beschreitet, der Guddasunden mit Prem verbindet. Abgesehen davon, dass er nur in den Sommermonaten passierbar ist, kommt es häufig zu Übergriffen durch die „fliegenden Scheusale“, welche in ganzen Schwärmen angreifen.


Autor: Jens Arne Klingsöhr

Meine Werkzeuge
[[Bild:Wal.gif]]
!-- Piwik -->