Ala

Aus Thorwal Briefspielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Ala


Region Gråbjergen & Hjaldingolf
Jarltum Jarltum Muschelgrund (Skjellsgrond)
Regent Hetmann Endrak Draenthirson
Einwohner um 100
Garnisonen -/-
Tempel Ifirnschrein in der Nähe des Ortes


Mit freundlicher Genehmigung der
Ulisses Spiele GmbH
Bekannte Ottajaskos/Sippen
-/-
Persönlichkeiten
-/-
Lokale Helden/Heilige/Mysteriöse Gestalten
-/-
Besonderheiten
-/-
Stimmung im Ort
Wechselhaft.


Beschreibung

Die Einwohner leben von der Holzfällerei und der Jagd. Einmal im Monat werden die Stämme und Felle nach Orvil verkauft und von dort bezieht man auch die Waren des täglichen Bedarfs. „Geh doch nach Ala“ hört man in Thorwal oft, wenn man nicht weiß was man mit seinem Leben anfangen soll, und tatsächlich tauchen in dem Ort immer wieder mal neue Personen auf, die sich dort niederlassen und entweder eine der verlassenen Hütten beziehen oder sich einen kleinen Bretterverschlag errichten. Die meisten dieser Hütten werden nur von einer oder zwei Personen bewohnt und so erscheint der Ort größer, als er in Wirklichkeit ist. Hat man einen Lebenssinn für sich entdeckt (z.B. weil man anderswo einen Lebenspartner gefunden hat), wird die Hütte einfach aufgegeben und man zieht von Heute auf Morgen ohne viele Worte fort. Echte Freundschaften entwickeln sich in Ala dadurch nicht, allenfalls Bekanntschaften. Mitunter sitzt man aber dennoch am abendlichen Feuer beisammen und plaudert und schlemmt bis in den Morgen hinein. In der Nähe des Ortes liegt ein Gräberfeld, das angeblich bereits aus Zeiten stammen soll, in denen die Hjaldinger noch gegen das canterische Imperium in Myranor kämpften. Dort hat man der milden Göttin Ifirn einen Schrein errichtet. Das einzige Jolskrim Alas wird von dem Hetmann Endrak Draenthirson und seiner Großfamilie bewohnt.


Autor: Jens Arne Klingsöhr

Meine Werkzeuge
[[Bild:Wal.gif]]
!-- Piwik -->