Die Ballade von Frenja, der Piratenbraut

Aus Thorwal Briefspielwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Die Ballade von Frenja, der Piratenbraut
Lied
Mitwirkende
Autoren: Oliver Hohlstein
Verfügbarkeit
Erscheinungsdatum: März 2000
Erschienen bei: Thorwal Standard 12
Links
Weitere Informationen:
Irdische Vorlage:
©

Es war im schönen Prem, wie wohl jeder weiß.
Die Sonne im Peraine schmolz das letzte Eis.
Ja, es war die Zeit für die große Fahrt.
Und es jauchzte wohl vor Freude so mancher Pirat!

He, ho, he ho!
Swafnir sei bei uns hier und irgendwo!
He, ho, he, ho!
Wenn ihr zum Bug hin schaut,
Seht ihr Frenja, die Piratenbraut!

Ihr Haar war blond, ihre Augen blau,
Kaum ein Mann hatte so viel Kraft wie diese Frau,
Maß nur einen Schritt und dreieinhalb Spann
Und vertrug mehr Feuer als ihr Steuermann.

Es wohnte auch ein Pirat in Prem.
Sein Name war Tore; er war jung und schön.
Frenja, die Piratenbraut, liebte ihn sehr,
Und er - welch ein Glück - liebte sie noch mehr.

He ho, he ho,
Swafnir sei bei uns hier und irgendwo.
He ho, he ho,
Wenn ihr zum Bug hin schaut,
Seht ihr Frenja, die Piratenbraut.

Sie wollte hinaus, auf's weite Meer.
Tore stand am Ufer, sah ihr hinterher.
Die Segel strafften sich, es hob sich der Kiel,
Doch da war etwas, was ihm gar nicht gefiel.

Es waren die Wolken, sie zogen dahin.
Ein schrecklicher Gedanke kam ihm in den Sinn:
Eine Schlange, sie kam von den Wolken herab.
Ihm wurde kalt bis an das Grab.

Da rief er die Liebste durch Windgebraus
Fahr nicht! Fahr nicht hinaus!
Doch sie hörte nicht, kam nie zurück.
So verlor er denn sein grosses Glück.

He, ho, he ho!
Swafnir sei bei uns hier und irgendwo!
He, ho, he, ho!
Wenn ihr zum Bug hin schaut,
Seht ihr Frenja die Piratenbraut.

Doch geht ihr hinaus zu den Ufern von Prem,
Dann seht ihr Tore am Ufer stehn...
Und Frenja, ihr seht ihr Schiff am Horizont,
Wie sie zu dem Liebsten kommt...
Wie sie zu dem Liebsten kommt...

von Twina Toresdottir, Skaldin aus Prem

Meine Werkzeuge
[[Bild:Wal.gif]]
!-- Piwik -->